Logo der Stadtwerke Heide, Link zur Startseite

Geschichtliche Entwicklung der Stadtwerke Heide GmbH

Strom

  • 1921   Beginn der Stromlieferung
  • 1922   Ausbau des Stromnetzes
  • 2005   Übernahme Stromnetz Heide-Süderholm

Gas

  • 1856   Genehmigung zum Bau einer Gasanstalt in der Norderstraße
  • 1857   Inbetriebnahme der Gasanstalt in der Norderstraße
  • 1859   Antragstellung für die Umstellung der Gaserzeugung von Torf auf Steinkohle
  • 1862   Beginn mit der Gasgewinnung aus einem Gemisch von Steinkohle und Torf
  • 1891   Ausbau des Gaswerkes
  • 1894   Einführung des Gasglühlichtes
  • 1902   Weiterer Ausbau des Gaswerkes
  • 1911   Inbetriebnahme des neuen Gaswerkes in der Hinrich-Schmidt-Straße
  • 1954   Verlegung der Fernleitung nach Albersdorf
  • 1957   Umstellung auf Spaltgas und Verlegung einer Fernleitung nach Hemmingstedt
  • 1959   Verlegung der Fernleitung nach Lunden und Übernahme von Lohe-Rickelshof
  • 1969   Neubau der Erdgaskugel
  • 1972   Umstellung auf Mischgas
  • 1981   Erdgasbezug

Wasser

  • 1902   Es wurde der Beschluß gefaßt ein Wasserwerk zu errichten sowie die zentrale Trinkwasserversorgung auszubauen.
  • 1903   Erbauung des Wasserturms
  • 1904   Ausbau der zentralen Trinkwasserversorgung
  • 1978   Neubau Wasserwerk

Abwasserentsorgung

  • 1994   Betriebsführung der Abwasserentsorgung für die Stadt Heide
  • 1998   Fertigstellung Klärwerkumbau und Erweiterung (3. Reinigungstufe)
  • 1999   Übernahme des Abwassers der Gemeinde Wöhrden
  • 2005   Übernahme des Abwassers der Gemeinde Nordhastedt

Schwimmzentrum

  • 2000   Übernahme des Schwimmzentrums von der Stadt Heide
  • 2002   Start für Umbau (Erweiterung)
  • 2003   Wiedereröffnung nach Umbau unter dem Namen Dithmarscher Wasserwelt